POCO / ControllingAllen Anforderungen gewachsen: Controlling für übermorgen

Moebel

Die POCO Einrichtungsmärkte GmbH ist mit über 100 Filialen und einem Umsatz von 1,3 Milliarden Euro einer der größten deutschen Discounter im Einrichtungsbereich.

Während Einkauf und Vertrieb zentral von Bergkamen aus gesteuert werden, haben das Controlling, die Finanzbuchhaltung und andere Verwaltungseinheiten den Schwerpunkt in Hardegsen bei Göttingen.

Die DKUB unterstützt die Controlling-Abteilung der POCO Einrichungsmärkte GmbH seit vielen Jahren. Dabei geht es um die kritische Reflektion der bestehenden Abläufe, um das Erkennen aktueller Trends und um schnelle Hilfe bei allen Systemfragen.

Aufgabe

  • Remodellierung des OLAP-Konzepts basierend auf den veränderten Anforderungen der Unternehmensfusion von Poco und Dömane im Jahr 2008
  • Optimierung vorhandener Strukturen
  • Systemschulungen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • Migration auf neue Produktversionen
  • Automatisierung der Daten- und Strukturimporte
  • Beratung bei der Anpassung des Berichtswesens
  • Support bei Systemstörungen

Projektarbeit

Die Zusammenarbeit zwischen der POCO-Domäne Holding GmbH und der DKUB begann mit der Fusion von POCO und Domäne Einrichtungsmärkte. Beide Möbelhäuser hatten sich auf Augenhöhe zusammengeschlossen und standen nun vor der Aufgabe ihr Controlling schnell und nachhaltig so umzustrukturieren, dass die Geschäftsleitung nahezu nahtlos mit relevanten Informationen versorgt werden konnte. Gerade in der ersten Zeit des Übergangs eine anspruchsvolle Herausforderung.

Die DKUB überarbeitete die bestehende OLAP-Modellierung grundlegend und schuf damit die Voraussetzung, den sich stetig ändernden Anforderungen gerecht zu werden. War das ursprüngliche Modell der Datenbank statisch aufgebaut, ist das überarbeitete Modell in der Lage, flexibel auf Veränderungen zu reagieren.

Zum einen kamen neue Kennzahlen und mehr Datenvolumen dazu, zum anderen sollte das System trotzdem sehr schnell sein und eine optimale Performance zeigen. Bei der Überarbeitung wurden deshalb die Organisationsstrukturen so flexibilisiert, dass Erweiterungen problemlos aufgenommen werden können. Ergebnis war ein auf die individuellen Anforderungen des Kunden optimiertes System.

„Durch Zusammenschluss oder Übernahme entstehen bei uns im Handel immer wieder neue Strukturen, die im Controlling schnellstmöglich abgebildet werden müssen. Dr. Jochen Kuhl ist uns stets eine wertvolle Hilfe, wenn es darum geht, die neuen Anforderungen in die Tat umzusetzen und auch die aktuellen Trends zu berücksichtigen. Wir schätzen sein Branchenwissen und die kompetente Umsetzung im Managementinformations-  system. Nicht nur – aber besonders – in den kritischen Phasen greifen wir daher gerne auf ihn und sein Team zurück.“

Dr. Friedhelm Rudolph
Leiter Controlling,
Poco Einrichtungsmärkte

 

Sie möchten mehr erfahren?